Löscheinsatz - Wohnung brennt - Familie ausgeflogen

Plauen.

Ein Brand am Mittwochnachmittag in einem Wohnhaus an der Karolastraße in Plauen ist glimpflich verlaufen. 14.30 Uhr ging der Notruf für einen Großbrand ein. In der Wohnung sollten sich vermutlich zwei Erwachsene und zwei Kinder ausländischer Herkunft aufhalten. Dementsprechend rückten die Retter mit drei Löschzügen, Notarzt und Rettungswagen an und trafen 14.35 Uhr ein. Einsatzleiter Guido Scherer schickte einen Trupp herein, der rasch Entwarnung gab und den Brand löschte. "Die Kinder waren in der Kita, eine Person war arbeiten und die andere unterwegs", sagte er. Zur Brandursache und zum Schaden gab es noch keine Angaben. Die Karolastraße blieb während des Einsatzes gesperrt. (ur)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...