Mehr als 100 Fahrer zu schnell unterwegs

Reichenbach/Zwickau.

Die Polizei hat in den ersten drei Wochen des neuen Schuljahres die Verkehrssicherheitsaktion "Die Schule hat begonnen" unternommen und nun beendet. Polizeibeamte, insbesondere die Bürgerpolizisten, hatten zwischen dem 13. und 31. August vor allem bei Grundschulen den Straßenverkehr kontrolliert. Dies war im Vogtlandkreis und dem Landkreis Zwickau - dem Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Zwickau - 188-mal der Fall. 113 Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden festgestellt, teilte gestern die Polizei mit. Diese Überschreitungen bewegten sich 104-mal im Verwarngeldbereich. Die Fahrer waren nicht mehr als 20 Kilometer pro Stunden zu schnell unterwegs. Neunmal wurde ein Bußgeld verhängt. Der Schnellste war 38 Kilometer pro Stunde zu viel auf dem Tacho unterwegs - bei erlaubten 50. Er müsse mit zwei Punkte in Flensburg, einem Monat Fahrverbot und einem Bußgeld von 160 Euro rechnen. (lk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...