Mix aus Intimität und weiter Welt

Florian Sczesny alias Oh Sleep gastiert am Montag beim Bürokonzert in Reichenbach. Ein melancholisch-wunderbarer Abend.

Reichenbach.

Am Montag steigt ab 19 Uhr in der Agentur Realitätsverlust in der Weinholdstraße 21 das erste Bürokonzert des Jahres. Zu Gast ist diesmal Oh Sleep.

Florian Sczesny ist ein Mensch, der nicht still halten kann. Als Sänger und Liedschreiber unaufhörlich unterwegs zwischen seiner Progressive Band Lake Cisco und Kompositionsanfragen anderer Künstler, als Gitarrist umtriebig im Dunstkreis des Bonner Energiekreis Zuckerhut-Studiokollektivs und Bands, die daraus hervorsprießen. Dieser Nimmermüde ist jetzt auch als Oh Sleep mit seiner ganz eigenen Musik auf Tour. Seine Musik versetzt einen in die Stimmung, in die man sonst nur nach einer Flasche Wein in der Küche seiner besten Freunde kommt. Diese Mischung aus Intimität und großer weiter Welt, in der alles möglich ist, wenn man es nur leidenschaftlich genug in Worte fasst. Das ganze Leben erscheint plötzlich wie ein melancholisch-wunderbares Rauschen. Der Unterschied ist nur: Nach dem Wein ist das Gefühl am nächsten Morgen weg, die Musik von Oh Sleep bleibt. (gb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...