Neue Grußtafeln werden verschoben

Reichenbach.

Die Grußtafeln an Reichenbachs Ausfallstraßen bleiben wohl noch eine Weile in der jetzigen Form erhalten. Dies teilte der Referent des Oberbürgermeisters Dirk Postler mit. Eigentlich war geplant gewesen, sie zeitnah zu erneuern, da die Texte nicht mehr zeitgemäß sind. So werden dort die Partnerstädte des 2016 eingemeindeten Mylau nicht aufgeführt. Und es wird auf den Sieg Reichenbachs beim Wettbewerb MDR-Sängerstadt Bezug genommen, der mittlerweile aber schon mehr als zwölf Jahre zurückliegt. Wegen Corona und seinen Folgen für die städtischen Kassen muss die Erneuerung jedoch aufgeschoben werden. Postler: "Aufgrund der inzwischen sehr angespannten Haushaltslage, die die Stadt in allen Bereichen zu einem starken Sparkurs zwingt, muss dieses Projekt verschoben werden." (nie)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.