Politiker ehrt erneut Schüler

Bildungstrip durch Dresden: Stephan Hösl macht seine Vorjahresaktion zur Tradition

Reichenbach/Dresden.

Der Reichenbacher CDU-Landtagsabgeordnete Stephan Hösl macht eine im Vorjahr erfolgreiche Aktion zur Tradition: Ein zweitägiger Bildungstrip mit dem Politiker durch Dresden als Ehrung von Schülern, die im zu Ende gehenden Schuljahr durch "besondere Leistungen oder herausragendes Engagement" aufgefallen waren. "Ich freue mich bereits auf das nächste Jahr, wenn ich wieder einige Schüler dazu begrüßen darf. Es war ein offener Austausch mit vielen neugierigen Fragen", sagte Stephan Hösl gestern nach der zweiten Tour, bei der acht Schüler an Bord waren - 2017 waren es sieben Schüler, die ebenfalls auf eine Einladung des CDU-Politikers hin von ihren Schulen nominiert worden waren.

Ein Ziel der Oberschüler und Gymnasiasten war der Landtag. "Dort ging es um Zweck und Arbeitsweise des Hauses", berichtete Stephan Hösl. Die Kenntnisse über die Vorzüge parlamentarischer Demokratie vertieften die Schüler während einer Führung in der Gedenkstätte Bautzner Straße - in der einstigen MfS-Bezirksverwaltung war die Stasi nicht zimperlich mit politischen Gegnern umgegangen. "Die Schüler waren schockiert, auch angesichts menschenunwürdiger Bedingungen für die Inhaftierten."

Zur Tour gehörte natürlich ein Kulturprogramm - mit Aufstieg in die Kuppel der Frauenkirche. Hösl: "Ich finde, am Ende eines Schuljahres dürfen besondere Anstrengungen honoriert werden." (gem)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...