Reh verursacht eine Kettenreaktion

Mühlleithen.

Bei einem Wildunfall auf der B 283 nahe Mühlleithen hat sich am Montagabend 19-Jähriger leicht verletzt. Zudem wurden zwei Pkw beschädigt. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 6000 Euro an. Ein 32-Jähriger war mit seinem VW auf der Bundesstraße in Richtung Muldenhammer unterwegs, als etwa 300 Meter nach dem Ortsausgang Mühlleithen ein Reh die Straße querte. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste der 32-Jährige sein Auto stark ab. Der dahinter fahrende 19-Jährige bremste ebenfalls, sein Opel kam aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf den VW auf. Der Opel war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. (lh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...