Reichenbacher wollen Fluchtursachen bekämpfen

Susann Seidel und Tobias Schenker reisen kommende Woche nach Afrika. Sie werden die Möglichkeiten für ein Hilfsprojekt sondieren. Allein können sie es jedoch nicht stemmen.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...