Rettung des Pavillons zieht sich hin

Sparte Burgberg alt steckt Spenden in Dacharbeiten

Reichenbach.

Die Rettung des denkmalgeschützten Pavillons in der Reichenbacher Gartensparte "Burgberg alt" kommt voran - schleppend, wie Vereinschefin Anja Entrich berichtet. "Vor allem für das Dach und Teile der Fensterfronten brauchen wir dringend Spenden." Von dem Spendenaufkommen des Vorjahrs in Höhe von 1200 Euro konnte der Verein im Herbst die gröbsten Schäden am Dach beseitigen lassen. "Sonst hätte der Winter weitere Schäden verursacht."

Heuer gingen 1300 Euro ein. Das und der Erlös des morgen steigenden vereinsinternen Sommerfestes aus Anlass des 95-jährigen Vereinsbestehens werden in weitere Dacharbeiten investiert. "Nach dem Fest sehen wir, was wir uns leisten können." Indes kommen die Bemühungen voran, den einer Erbengruppe gehörenden Pavillon sowie das dazugehörige Vereinsgelände zu einem symbolischen Preis zu erwerben. Das Kulturdenkmal ginge dann in Besitz des Kleingärtner-Regionalverbands über, dessen Pächter die Burgberg-Sparte ist. (gem)

Spenden für den Erhalt des Pavillons sind auf das Vereins-Konto möglich (IBAN: DE 78 8705 8000 3812 0087 84, Kennwort Pavillon).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...