Sommerfest vor dem Theaterherbst

Erste Einblicke in Werkstattarbeit möglich

Greiz.

Bei dem Sommerfest des Greizer Theaterherbstes können Neugierige erste Einblicke in die Werkstattarbeit des Festivals gewinnen. Gefeiert werden soll am Freitag, 19 Uhr im Bahnhof Greiz.

Seit mehreren Wochen wird in den Schauspiel-, Pantomime-, Schreib- und Filmwerkstätten geprobt. Erste Ausschnitte aus den diesjährigen Produktionen sind nun zum Sommerfest zu sehen. So werde sich die Tür zum "Raum der Wünsche", der Eröffnungsinszenierung, einen Spalt weit öffnen, wurde angekündigt. Der Berliner Puppenspieler und Autor Andreas Mihan forscht mit seinen Mitwirkenden nach Sehnsüchten. Er fragt nach dem Stand des Glücks und baut seine Geschichte auf der Basis der utopischen Erzählung "Picknick am Wegesrand" der Gebrüder Strugazki. Wie die Darsteller unter der Leitung von Regisseur Georg Peetz aus Falkensee "Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats, dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade" umsetzen, wird - zumindest in Ansätzen - auch gezeigt. Gleichfalls sind die Pantomimen unter Leitung des Berliner Theaterkünstlers Ron Agenant dabei. Die Kinder, die unter Leitung der Regensburger Theaterpädagogin Elisabeth Schneider, das Stück "Fette Beute" vorbereiten, sind ebenso zu erleben. (lk)www.theaterherbst.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...