Sportvereine beklagen Hürden für Coronahilfen

Kreissportbund-Chef Michael Degenkolb bittet MP Kretschmer um Nachbesserung für den Breitensport. Außerdem brauche dieser einen Digitalisierungsschub.

Reichenbach.

357 Sportvereine mit knapp 37.000 Mitgliedern zählt der Vogtlandkreis - in diesem Jahr gebeutelt wegen der Coronakrise. Durch eingestellten Wettkampfbetrieb und Veranstaltungsverbot seien vielen von ihnen die Einnahmen weggebrochen, betonte Kreissportbund-Geschäftsführer Michael Degenkolb bei einem Gespräch mit Ministerpräsident Michael Kretschmer und dem Landtagsabgeordneten Sören Voigt (beide CDU) am Montag in Auerbach. Zwar habe der Freistaat Soforthilfen zur Verfügung gestellt, doch seien die Hürden zum Teil zu hoch angesetzt, fuhr Degenkolb mit seinen Erfahrungen aus der Praxis fort. Degenkolb bat Kretschmer hier um Nachbesserung.

Bislang sind Coronahilfen für den Sport in Sachsen als reine Existenzsicherungsmaßnahmen konzipiert, bestätigt Sören Voigt auf Anfrage. Degenkolb wünscht sich hier mehr Spielraum. Wenn zum Beispiel die Rücklagen eines Vereins eigentlich für eine dringend notwendige Investition vorgesehen seien. Laut Voigt können diese im Moment nur dann unangetastet liegen bleiben, wenn bereits ein Fördermittelbescheid vorliegt. Ansonsten müssten die vor Beantragung der Soforthilfe aufgebraucht werden

Darüber hinaus hält es Michael Degenkolb für wichtig, die entsprechenden Hilfsprogramme für die sächsischen Sportvereine, die bislang bis Ende des Jahres aufgelegt sind, im Jahr 2021 fortzuführen. "Die Vereine werden auch nächstes Jahr noch mit den Folgen von Corona zu kämpfen haben", sagt er.

Der Wettkampfbetrieb läuft seit Juni wieder, wurde durch die Sommerferien aber unterbrochen. Laut Degenkolb sind bis zu 50 Zuschauer aktuell erlaubt, darüber hinaus bedarf es eines Hygienekonzeptes. "Wie geht es ab September weiter?" - auch das eine Frage an Kretschmer, der versprach, darauf baldmöglichst eine Antwort zu liefern. Und noch eine Anregung hatte der Vogtländer: Der Ausbau digitaler Strukturen im Breitensport müsse dringend förderfähig werden.

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.