Testlauf der Sirenen im Landkreis

Behörde erprobt Warnsignalanlagen

Reichenbach.

Zweimal im Jahr findet im Vogtlandkreis eine Erprobung des Warnsignals der Sirenenanlagen statt: Die nächste wird am morgigen Samstag, 12.15 Uhr, unternommen, wurde aus dem Landratsamt mitgeteilt. Die Sirenen im Landkreis werden über die Leitstelle mit dem Signal "Bevölkerungswarnung" ausgelöst.

Bei Katastrophen und ähnlichen Ereignissen sei eine Warnung und Information der Bevölkerung von großer Bedeutung, so das Landratsamt. Neben den Möglichkeiten der Lautsprecherdurchsage durch Feuerwehr und Polizei werde eben auch die Möglichkeit der Warnung mittels der Sirenenanlagen vorgehalten, so der Sachgebietsleiter Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen Ingo Glaß.

Bei Ertönen des Sirenensignals sollen die Einwohner Rundfunkgeräte einschalten und sich dort über die "aktuelle Gefahrenlage und gegebenenfalls herausgegebene Verhaltensregeln" informieren, so heißt es in der Mitteilung der Behörde. Im Landkreis sei das Vogtland Radio beispielsweise auf den UKW-Frequenzen 100,5 für Reichenbach, 95,4 für Plauen und 88,2 für Auerbach einzuschalten.

Die Erprobung des landeseinheitlichen Signals wird auch zukünftig halbjährlich für alle Sirenen im Landkreis jeweils an einem Samstag in den Monaten April und September um 12.15 Uhr unternommen. (lk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...