Unterschriften für Senioren-Wohnprojekt

Coschütz.

Seit etwa drei Jahren kämpft Doreen Rahmig für die Realisierung ihres Wohngemeinschafts-Projektes "Gesundheitszentrum Coschütz" in der ehemaligen Grundschule des Ortes. Bislang scheiterte das Projekt an der fehlenden Finanzierung. An ihrem Vorhaben hält die Pflegefachwirtin aber weiter fest. Jetzt soll eine Unterschriften-Aktion in Coschütz und den Nachbarorten starten, worin die Bürger der Schaffung des Projektes Nachdruck verleihen können.

Das wurde diese Woche im Coschützer Ortschaftsrat bekannt. Ortsvorsteher Andreas Oberlein (SPD) unterstützt weiter das Vorhaben und forderte Bürgermeister Sandro Bauroth (FDP) auf, sich mehr für das Vorhaben einzusetzen. Oberlein ist sich sicher, dass auch mit Blick auf die neue sächsische Landesregierung mehr politischer Druck helfen könne, der Coschützer Schule zu neuem Leben zu verhelfen. Priorität bei der Nachnutzung habe dabei das von Doreen Rahmig geplante Senioren-Wohnprojekt. Bei den Elsterberger Stadträten kam das Wohnkonzept für Senioren bereits bei der Vorstellung der Pläne im Jahr 2018 gut an. (jst)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.