Wie man sich fühlt

Fünf Jahre alt ist der Knabe jetzt. Der Schalk sitzt ihm im Nacken, das größere Fahrrad passt gerade gut und auch kleinere Notlügen übers Händewaschen kommen ihm leichter über die Lippen. Sein Alter ist ihm also durchaus anzumerken. "Mama", sagte er jetzt aber mit ernstem Gesicht. "Ich weiß nicht, aber ich fühle mich eigentlich noch wie mit vier." Besorgt war das Kind, ob da was mit ihm nicht stimmen könnte. "Das macht nichts", sagte ich zu ihm. "Das ist schon richtig so. Ich fühle mich auch jünger als ich eigentlich bin. Das geht vielen so." Damit war der Junge zufrieden. Seine Störung ist also normal. (nij)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...