5 Dinge, die ...

... man in der ersten Schulwoche erledigen sollte.

Stifte spitzen und Bücher einschlagen.

Es gehört zu den dringendsten Aufgaben, wenn ein neues Schuljahr beginnt. Die Stifte müssen gespitzt, Bücher und Hefte eingeschlagen sein. Lineal, Zirkel und weitere Utensilien sollten auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Gut gerüstet ist halb gewonnen

Stundenplan einprägen.

Meckern über den neuen Stundenplan hilft überhaupt nicht. Am besten man prägt sich die Stundentafel gut ein, da weiß man auf welche Tage mit welchen Lehrern man sich mehr oder weniger freuen kann.

Schulweg prüfen.

Auf dem Weg zur Schule oder zum Bus ist man ja sechs Wochen nicht gewesen. Deshalb sollte man prüfen, ob es die ausgetretenen Pfade so noch gibt. Nicht dass plötzlich eine Telekom-Baustelle den Weg versperrt und man möglicherweise den Bus verpasst. Möglicherweise fahren auch die Züge plötzlich anders.

An die Ferien zurückdenken.

Eine der ersten Aufgaben, die in Deutsch auf die Schüler warten, ist die Beschreibung des schönsten Ferienerlebnisses. Also sollte man in den ersten Tagen des neuen Schuljahres durchaus an die vergangenen Sommerferien denken und in Erinnerungen an die gute Zeit schwelgen.

Freizeit planen.

Mit dem Beginn des Schuljahres hat man natürlich nicht mehr ganz so viel Freizeit wie in den Ferien. Deshalb sollte man die wenigen Stunden gut planen. Wobei es durchaus passieren kann, dass man mehr Freizeit als gedacht bekommt, denn nächste Woche ist schon wieder Hitze angemeldet, da könnte es zu verkürztem Unterricht kommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...