Corona belastet den Stadt-Etat

Glauchau.

Die Coronapandemie belastet den Haushalt der Stadt Glauchau momentan mit etwa 981.700 Euro. Diese Zahl hat die Kämmerin der Stadt Glauchau, Heike Weigel, genannt. Am deutlichsten mache sich die aktuelle Krisensituation bei den Einnahmen aus der Gewerbesteuern bemerkbar. Dort steht ein dickes Minus. Zu Beginn des Jahres rechnete Stadtkämmerin Weigel mit Einnahmen aus der Gewerbesteuer in Höhe von 8 Millionen Euro. Stand jetzt werde die Stadt aber nur 5,46 Millionen Euro erzielen, 2,54 Millionen Euro weniger als geplant. Mit Blick auf die Einnahmen durch den Gemeindeanteil an der Einkommensteuer ergibt sich ein weiteres Minus. Bei der Umsatzsteuer hingegen steht ein Plus in Höhe von 374.000 Euro. Die Stadt rechnet mit weiteren Zuschüssen von Bund und Land zum Ausgleich der Steuerverluste. (sto)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.