Fördermittel für sechs Kitas

Der Freistaat stellt knapp 109.000 Euro bereit. Mittel, die vor allem für Einrichtungen im ländlichen Raum bestimmt sind.

Glauchau/Meerane.

Romy Heinze kann es noch gar nicht richtig fassen. "Das ist ja megatoll", freut sich die Leiterin der Kita "Kinderparadies" über den zu erwartenden Geldsegen. Gut 14.000 Euro erhält die vom Trägerverein "Kinderzukunft Niederlungwitz" betriebene Einrichtung im Glauchauer Stadtteil Niederlungwitz vom Freistaat. Darüber informierte die CDU-Landtagsabgeordnete Ines Springer. Und auch Vereinschef Sebastian Schubert ist glücklich darüber: "Das ist wunderbar", erklärt er. Das Geld kommt bisherigen Planungen zufolge dem Umbau des Waschraums zugute.

Im Altkreis Chemnitzer Land erhalten sechs Häuser Zuschüsse, die vom jeweiligen Kita-Träger mit Eigenmitteln untersetzt werden müssen. Neben der Kita "Kinderparadies" können sich folgende Einrichtungen auf Fördergelder freuen: die Kita "Kinderparadies" in Bernsdorf (17.500 Euro), die Kita "Sunny Kids" in Glauchau (rund 16.800 Euro), die Kita "Regenbogen" in Meerane (49.750 Euro), die Kita "Eurozwerge" in Lichtenstein (rund 9100 Euro) sowie die Kita "Kleine Strolche" in Schönberg (1800 Euro).


Auch die Verwendung der Zuschüsse für die Meeraner Kita "Regenbogen" steht schon fest: Wie die Stadtverwaltung mitteilt, soll das Fördergeld in die Sanierung der Fassade mit sogenanntem Wärmedämmverbundsystem fließen. Der erste Bauabschnitt, die Erneuerung der Gebäuderückseite, wurde bereits 2016 abgearbeitet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...