Geschäftsidee in Glauchau testen

Glauchau.

Für die Nutzung des ersten Kurzzeitladens an der Leipziger Straße in Glauchau können sich weitere Interessenten melden, teilte Wirtschaftsförderin Astrid Modrack mit. Bisher hat sich die Inhaberin eines Modegeschäfts für die "Box", den Laden auf Zeit, entschieden. Sie will den sogenannten Pop-up-Laden im September beziehen. "Hier kann jeder seine Geschäftsidee ohne Risiko und lange Vertragsbindung austesten", erklärt Modrack. Neben Existenzgründern und Online-Händlern sei das geförderte Projekt unter anderem auch für Töpfer, Direktvermarkter, Holzkünstler, Dienstleister, Modedesigner und Antiquitätenhändler geeignet. Das Konzept haben die Akteure bei einem Besuch in Belgien abgeschaut. Sie wollen damit ebenso zur Belebung der Innenstädte beitragen. (jwa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.