Große Brache muss neuer B 175-Kurve weichen

Jetzt wird mit der Umsetzung eines Vorhabens begonnen, das seit Jahren geplant ist: Die Kurve am Gedächtnisplatz in Werdau wird entschärft. 723.000 Euro hat die Niederlassung Plauen des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr in ihrem aktuellen Bauprogramm für 2019 für geplante Straßenbauvorhaben eingeplant. Im Bereich Gedächtnisplatz soll die Bundesstraße 175 an der Ampelkreuzung im Kurvenbereich so gestaltet werden, dass künftig zwei Lastwagen ohne Probleme den Bereich passieren können. Dafür muss unter anderem die ehemalige Fabrik Am Sternplatz 11 (Foto), einst der Standort der Tuchfabrik C. G. Bäßler sowie des Dienstleistungskombinates (DLK) in Werdau, abgerissen werden. Mit den Vorbereitungen dafür wurde bereits begonnen. Der eigentliche Abriss erfolgt im kommenden Monat. Dafür macht sich laut Stadt ab 7. August eine Sperrung der B 175 erforderlich. Mit der Verlegung der Medien in dem Bereich wird Anfang 2020 begonnen, danach erfolgt der Straßenbau. Ende 2020 soll das Vorhaben Geschichte sein. (umü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...