Jede Menge Überraschungen

Seniorenbeauftragte hält den Mai für Senioren frei. Pianist bringt Publikum zum Lachen. SPD-Stadtrat sponsert Baum mit exklusiver Herbstfärbung.

David Harrington, Kabarettist und Musiker, ist seit einigen Jahren auf Solopfaden unterwegs. Der sonst die eine Hälfte des Duos "David und Götz - die Showpianisten" verkörpert, kommt nun allein auf die Bühnen. Am 4. Mai, 19.30 Uhr , gastiert er im Glauchauer Stadttheater als "Barpianist". Der Klavier-Comedy-Experte erzählt dabei die Geschichte eines jungen Mannes, der sein Studium gerade erfolgreich beendet hat. Nun sitzt er neben dem Telefon und wartet darauf, dass ein Musikmanager vorbeikommt und ihn berühmt macht. Erstaunlicherweise ruft niemand an. Auch fragt er sich verwundert, warum kein Produzent vor der Tür steht, um ihn reich zu machen. Dabei hatte er sich alles so hübsch vorgestellt. Mittlerweile holt ihn die Realität ein. Denn er muss Geld verdienen. Zunächst "überbrückt" er die Flaute im Altersheim an der Ecke. Dort begeistert sein Klavierspiel nachmittags zu gedecktem Apfelkuchen mit Sahne. Nahtlos schließt sich dezente Unterhaltungsmusik in Hotelbars, Einkaufszentren und auf privaten Feiern an. In den Bars von Kreuzfahrtschiffen verbreitet er bedingungslosen Frohsinn und darf schließlich die Vertretung des Aushilfspianisten an einem kleinen Theater übernehmen. David Harrington präsentiert den steinigen Weg eines Barpianisten witzig-mitreißend, poetisch und voller Emotionen. (sto)

Elke Köhler, Seniorenbeauftragte der Stadt Glauchau, steht vor ereignisreichen Tagen. Denn im Mai finden die Glauchauer Seniorentage statt, und Elke Köhler hält die organisatorischen Fäden in der Hand. Schließlich ist eine Vielzahl von Veranstaltungen geplant. Dazu gehören zum Beispiel die Seniorenmesse im Glauchauer Simmel-Center, der große Wandertag, Veranstaltungen zu den Themen Gesundheit, Verkehr und Computer und ein Zeitzeugen-Treffen zum Thema "Spinnstoffwerk". "Die Senioren stehen heutzutage mitten im Leben und sind längst keine Randgruppe mehr", sagt Elke Köhler. Daher widmen sich die Seniorentage verschiedenen Lebensbereichen. Die Seniorentage werden am 2. Mai eröffnet und bis zum 30. Mai dauern. Mit einem Sportnachmittag im Jahr 1994 hat einst alles angefangen. Mittlerweile sind während der Seniorentage insgesamt 13 Veranstaltungen vorgesehen. (sto)

Ralf Engler, Optiker und SPD-Stadtrat in Glauchau, hat den Tag des Baumes genutzt, um einen Amber-Baum zu pflanzen. Der aus Nordamerika stammende Baum (auch Seesternbaum genannt) wurde im Glauchauer Bürgerpark in die Erde gesetzt. Ralf Engler hat die Aktion mit 320 Euro gesponsert. Gemeinsam mit der Stadt habe er sich für einen Baum entschieden, der hier nicht heimisch ist. In einer Anlage wie dem Bürgerpark sei so etwas durchaus möglich. Der Blätter des Amber- Baums färben sich im Herbst knallrot. Mit der Aktion, die der SPD-Stadtrat erstmals durchgeführt hat, will er ein Zeichen setzen. Im Glauchauer Stadtgebiet werden häufig Bäume gefällt, doch nicht immer kommen die erforderlichen Ersatzpflanzungen an Ort und Stelle in die Erde. Oft werden die Ersatzbäume in Grünanlagen am Stadtrand, wie zum Beispiel im Bereich des Stausees oder im Naturschutzgebiet gepflanzt. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...