Kirchenbezirk - Superintendent geht in den Ruhestand

Glauchau/Rochlitz.

Johannes Jenichen (Foto), Superintendent des Kirchenbezirks Glauchau-Rochlitz, ist dieser Tage in den Ruhestand verabschiedet worden. Offiziell endet die Amtszeit des 65-Jährigen Ende November. Das Amt soll nicht wieder besetzt werden, beschloss die Kirchenleitung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche. Zudem steht die Auflösung des Kirchenbezirks mit derzeit 38.000 Gemeindegliedern zur Disposition. Vertreter von Jenichen wird ab dem 1. Dezember Pfarrer Ragnar Quaas aus Rochlitz. Er ist bereits stellvertretender Superintendent des Kirchenbezirks. (fmu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...