Malerin präsentiert ihre Arbeiten

Stephanie Schnabel ist die Einzige in der Region gewesen, die ihr Atelier zu Pfingsten geöffnet hat. Das hat seinen Grund.

Oberwiera.

Es ist ein Auftragswerk, an dem sie erst seit Kurzem arbeitet. Doch man kann schon sehen, worum es geht. Der Rote Stock von Remse, die Kirche und ein paar Fachwerkhäuser stehen im Mittelpunkt des Bildes. Stephanie Schnabel malt gern Ansichten aus der westsächsischen Umgebung. Zum Tag des offenen Ateliers in Oberwiera konnte man sich davon überzeugen. Das Schloss Glauchau - noch mit altem Vorplatz - die alte Hirschgrundbrücke in Glauchau, Ansichten von Waldenburg, aber auch Landschaftsimpressionen, die sie von ihren Urlaubsreisen mitbringt, hält sie mit Pinsel und Farbe fest. Neben Landschaftsdarstellungen sind es aber auch Porträts, die die in Oberwiera geborene Frau gern malt, in Öl oder als Aquarell. Im Erdgeschoss ihres kleinen Hauses steht ein weiteres angefangenes Bild, das eine Frau vor einem Fenster zeigt. Auch das ist ein Privatauftrag. Das fertige Bild will die Familie dort im Haus aufhängen, wo früher mal ein Fenster in der Wand war.

Stephanie Schnabel ist in der Glauchauer Region die einzige Künstlerin gewesen, die sich am Tag des offenen Ateliers über das Pfingstwochenende beteiligt hat. "Das ist immer eine gute Gelegenheit, den Leuten zu zeigen, was ich so mache", sagt Stephanie Schnabel. "Einige der Besucher wollen sehen, wie weit ich mit ihrem Bild bin", fügt sie hinzu. Denn an manchem Werk arbeitet sie mehrere Monate, andere, vor allem Aquarelle, gehen freilich schneller.


Stephanie Schnabel malt für ihr Leben gern, damals noch nebenberuflich, seit 2003 freiberuflich. "Es macht mir Spaß und es ist für mich eine Art Selbstbestätigung", sagt sie. Das Handwerkszeug eignete sie sich im Malzirkel von Johannes Feige in Glauchau an. Heute ist Stephanie Schnabel Rentnerin. Und wenn die Familie inklusive der Enkel versorgt und zufrieden sind, geht sie in ihr Atelier und arbeitet an den Aufträgen weiter, auch an dem Bild, das den Roten Stock in Remse zeigt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...