Mitglieder mehrerer Feuerwehren geehrt

Während der Festveranstaltung gab es zwei Alarmierungen

Glauchau.

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren aus der Region Glauchau, Hohenstein-Ernstthal und Limbach-Oberfrohna sind am Samstagvormittag für langjährige Dienste ausgezeichnet worden. Während die Jubilare des Kreisfeuerwehrverbandes Chemnitzer Land in der Glauchauer Sachsenlandhalle ihre Ehrungen entgegennahmen, wurden ihre Kameraden aus Glauchau und Meerane zu Einsätzen gerufen. Denn nahezu gleichzeitig lösten im Glauchauer Schloss und im Rudolf Virchow Klinikum die dortigen Brandmeldeanlagen aus. Das hatte zur Folge, dass neben der Glauchauer Feuerwehr auch die Wehr in Meerane alarmiert wurde. Brände wurden in beiden Einrichtungen nicht festgesellt.

In der Sachsenlandhalle wurden für 50 Jahre Ehrenamt vier, für 40 Jahre 20 und für 25 Jahre 18 Frauen und Männer beglückwünscht. Landrat Christoph Scheurer (CDU) sagte, dass alle Feuerwehrleute stets einsatzbereit sind, um für die Sicherheit der Einwohner im Landkreis zu sorgen. Die Ehrung verdienstvoller Feuerwehrleute sei ein Dankeschön an der Einsatzbereitschaft aller. Nach Angaben des Landratsamtes sind in den 112 Ortsfeuerwehren im gesamten Landkreis Zwickau aktuell 3526 Mitglieder aktiv. Davon wirken 1671 in den Alters- und Ehrenabteilungen mit. Diese unterstützen die Einsatzabteilungen mit Rat und Tat und kümmern sich um die Traditionspflege. In den 94 Jugendfeuerwehren sind 1182 junge Leute zu finden. Kreisbrandmeister Alexander Löchel sagte während seiner Begrüßungsansprache: "Wir können auf keinen verzichten."

Die Ehrung der verdienstvollen Feuerwehrleute des Kreisverbandes des Landkreises Zwickauer Land hatte bereits im November in Werdau stattgefunden, teilte das Landratsamt mit.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...