Novembertage - NSU-Debatte war ein Höhepunkt

Zwickau.

Circa 2000 Gäste haben die 26 Veranstaltungen innerhalb der Reihe "Novembertage" in der Region besucht. Prominente Gäste wie die Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) und der frühere sächsische Ministerpräsident Stanislav Tillich (CDU) konnten in Zwickau begrüßt werden. "Hängen bleibt aber vor allem ein Ergebnis: Die Debatte um das Gedenken an die Opfer des NSU ist in Zwickau auf einer neuen Ebene angelangt. So schwebt sogar der Vorschlag eines Dokumentations- und Bildungszentrums, finanziert durch den Bund, hier in Zwickau im Raum und wurde eigens von der Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau begrüßt", sagte Ben Ulke vom Verein "Alter Gasometer". (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...