Präriehunde erkunden neues Revier

Sie sehen nicht gerade aus wie Hunde, heißen aber so: Im Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna, Tierparkstraße 1, wohnen jetzt zwei Präriehunde. Es handelt sich um eine Erdmännchen-Gattung aus Nordamerika, die mit den Murmeltieren verwandt ist. Sie haben das Gehege bezogen, in dem ehemals die Stachelschweine lebten. Diese wurden ausgemustert, weil sie nicht in einen Amerika-Tierpark passen: Stachelschweine kommen in Asien, Afrika und Südeuropa vor. Wie die Stadtverwaltung Limbach-oberfrohna mitteilt, teilen sich die Präriehunde das Gehege mit einem Baumstachler. Das Nagetier ähnelt den Stachelschweinen, ist aber anders als diese auf dem ganzen amerikanischen Kontinent beheimatet. Zu den Neuankömmlingen im Tierpark gehören auch zwei Wasserschweine sowie zwei Rallen aus der Familie der Kranichvögel.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...