Premiere: Rathauschef als Laudator

Das hat es so bei einer Vernissage im Meeraner Kunsthaus auch noch nicht gegeben. Ob sich Bürgermeister Ungerer als Kunstkenner outet?

Meerane.

Noch hängen die Bilder des Dennheritzer Malers Tilmann Röhner, der seit Mitte November mit der Ausstellung "Hippomania" ins Meeraner Kunsthaus lockt. Er wird in der Reihe der Kunstausstellungen von Elke Daemmrich abgelöst, die auf 90 Einzelausstellungen und 150Ausstellungsbeteiligungen zurückblicken kann. Die 55-Jährige hat sich mit dem Komponisten Richard Wagner und seinen Wirkungsstätten befasst. Daher verwundert es nicht, dass ihre Ausstellung den Titel "Rheingold und Elbsilber - Wagner-Landschaften in Radierungen" trägt. So wie Wagner machte sich Daemmrich zu Fuß auf den Weg, die Landschaft zu erkunden und radierte ihn - sowohl bei seinen Wanderungen durch die Gründe als auch bei seinem täglichen Elbebad. Bei ihren Recherchen stieß sie zudem auf persönliche Aspekte.

Bürgermeister Lothar Ungerer (parteilos) hält während die Laudatio. "Ich freue mich darauf", erklärte der Rathauschef, der auf Bitten des Kunstvereins diese Aufgabe übernimmt. Es ist das erste Mal, dass sich der Bürgermeister auf diesem Terrain bewegt. "Wir haben einfach gefragt, und Herr Ungerer hat Ja gesagt. Wir wissen, dass er sehr kultur- und kunstinteressiert ist", erklärte Vorstandsmitglied Thuy Winkler. Zudem sei der Verein immer auf der Suche nach neuen Laudatoren.

"Es wird sehr interessant", sagte Winkler, die Daemmrich als Künstlerin mit besonderer Biografie beschreibt. Die Malerin lebt und arbeitet in Dresden und Südfrankreich. Nach der Wende war sie bis 1994 Mitglied der Leipziger Künstlergruppe Blauer Reiter. 1993 erhielt sie ein Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin für das Projekt "Das Licht den Südens". Ein Jahr später verlegte Daemmrich ihren Wohnsitz nach Frankreich und erwarb ein mittelalterliches Haus. In der hiesigen Region stellt sie nicht zum ersten Mal aus. Die Malerin präsentierte ihre Werke unter anderem 2010 in der Galerie im Domhof in Zwickau und 2013 im Gellertmuseum in Hainichen. Auch in Meerane zeigte sie bereits vor vielen Jahren ihre Kunst.

Die Vernissage für die Ausstellung "Rheingold und Elbsilber - Wagner-Landschaften in Radierungen" mit der Künstlerin Elke Daemmrich findet am 15. Januar, 19.30 Uhr im Kunsthaus, Markt 1 in Meerane, statt.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...