Sanierung der Brücke in Oberwiera steht bevor

Im Spätsommer sollen die Arbeiten beginnen - ein Problem aber bleibt

Oberwiera.

Noch im Spätsommer soll die Brücke über den Hermsbach an der Waldenburger Straße in Oberwiera saniert werden. Einen entsprechenden Beschluss hat der Gemeinderat abgesegnet. Der Bau ist Teil der Hochwasserschutzmaßnahmen. Saniert wird dabei nicht nur die Brücke, sondern auch ein Teil der Fahrbahn in Richtung Oberwiera beziehungsweise Wickersdorf. Die Breite der Straße wird von aktuell knapp vier Metern auf sechs Meter vergrößert.

"Die Maßnahme ist wichtig", sagt Bürgermeister Bernd Geringswald (CDU). Die Straße führt von Oberwiera auf die Bundesstraße 180 in Richtung Waldenburg und wird viel befahren - auch von Bussen. Die Kosten des Baus betragen laut Beschluss 435.000 Euro und werden gefördert. Aktuell prüft das Landesamt für Straßenbau und Verkehr den Beschluss, weil die Kostenschätzungen für das Projekt einst deutlich niedriger waren.

Ein Problem, das die Gemeinde gerne gleich mit beseitigt hätte, ist die Kurve vor der Brücke Richtung Oberwiera. Die habe man entschärfen wollen, heißt es vom Planungsbüro. Es habe Gespräche mit Anliegern gegeben. "Doch den Radius der Kurve zu verkleinern, wäre nur möglich gewesen, wenn wir vom dortigen Anlieger einen Teil des Grundstücks hätten nutzen dürfen", sagt Geringswald. Das haben die Eigentümer abgelehnt. Ergo: Die Kurve bleibt, wie sie ist. Geringswald dazu: "Ein Unfallschwerpunkt war es in den letzten Jahren zumindest nicht." Immerhin werden die Bäume beschnitten, um die Sicht für Autofahrer zu verbessern.

Ein Termin für den Baubeginn steht noch nicht fest. Ziel: Jahresende. "Es ist nicht sicher, ob das klappt", sagt Geringswald. Das hänge auch vom Wetter ab. Ob Umleitungen nötig sind, prüft die Baufirma noch. Als Ausweichstrecke kommt die B 180 infrage.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...