Schnellster Lichtensteiner im Stadtrat gewürdigt

Eisschnellläufer Nico Ihle ist am Montagabend im Lichtensteiner Stadtrat begeistert empfangen worden. Bürgermeister Thomas Nordheim (l.) begrüßte den 31-Jährigen als "den derzeit schnellsten Lichtensteiner". Die Bürgervertreter würdigten ihren "Neubürger" - Nico Ihle wohnt seit Ende Juni 2016 in der Stadt - für seinen Glanzlauf über 500 Meter am 10. Februar im südkoreanischen Gangneung. Dort hatte der Lichtensteiner mit Silber als erster deutscher Sprinter eine Medaille bei Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften gewonnen. "Wir sind stolz, einen berühmten Sportler unter unseren Einwohnern zu haben", so Nordheim. Er wünschte Nico Ihle mit Blick auf die Olympischen Winterspiele im nächsten Jahr alles Gute für die Aufbausaison. "Wir nehmen gern auch einen Olympia-Sieger", erklärte er. Nico Ihle bewohnt mit seiner Frau ein Eigenheim in Lichtenstein. Seinem Heimatort, "dem ich für immer treu bleiben werde".

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...