Sternennacht präsentiert einige Neuheiten

Erstmals wird es zum Glauchauer Einkaufsabend am Freitag eine Versteigerung geben. Der Erlös kommt dem Tiergehege zu Gute.

Glauchau.

Die Glauchauer Sternennacht wartet mit einer Neuerung auf. Wie Projektmanagerin Silke Weidauer von der Glauchauer Wirtschaftsförderungsgesellschaft (Weberag) sagt, ist bei der kommenden Auflage am 11. Oktober der langen Einkaufsnacht im Glauchauer Stadtzentrum eine Versteigerung für einen guten Zweck geplant. Auf der Bühne Leipziger Straße werden ihren Worten nach innerhalb des Unterhaltungsprogramm verschiedene Waren aus Glauchauer Geschäften versteigert. Bislang machen zehn Geschäfte mit, die für ein buntes Sammelsurium an zu versteigernden Produkten sorgen. Der Erlös soll noch am gleichen Abend an den Haus- und Nutztierverein Glauchau gehen, der das Tiergehege im Carolapark betreibt. Das Geld kommt direkt dem Tiergehege und deren Bewohner zu Gute.

Betreiber Günter Weise freut sich auf die Aktion. "Ohne das Engagement des Oberbürgermeisters und von Ulrich Schleife gäbe es das Tiergehege in der Form wie heute nicht mehr", sagt Weise. Ulrich Schleife, der bis Sommer dieses Jahres für die CDU im Glauchauer Stadtrat saß fungiert als Mittelsmann zwischen der Stadtverwaltung und dem Betreiber des Tiergeheges, der die Anlage im Jahr 2015 übernommen und nach und nach auf Vordermann gebracht hat.

Die traditionelle Glauchauer Einkaufsnacht mit einer Benefizaktion zu verbinden könnte sich in den weiteren Auflagen wiederholen. "Wir sehen erst mal, wie das Versteigerungsangebot angenommen wird", sagt Silke Weidauer, die auch noch auf eine weitere Besonderheit aufmerksam macht: Auf dem Markt soll es eine Musicalüberraschung geben, die der Neuwürschnitzer Karnevalsverein anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Barth Optik in Glauchau" aufführen will.

"Die Sternennacht hat sich in Glauchau zu einer guten Tradition entwickelt", sagt Andreas Weber, Vorsitzender der Glauchauer Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (GIG), die gemeinsam mit der Weberag den Abend organisiert. Nicht nur, dass viele Glauchauer und auch Ehemalige sich in der Innenstadt treffen, zu den Sternennächsten würden die Händler auch überdurchschnittlich hohe Tagesumsatze erzielen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...