Vorerst keine Nisthilfe für Storchen-Paar

Oberlungwitz.

Zwei Störche, die seit einigen Tagen auf dem FSO-Schornstein und auf Wiesen außerhalb von Oberlungwitz zu sehen sind, sorgen in der Stadt derzeit für jede Menge Gesprächsstoff. Diskutiert wird auch über eine mögliche Nisthilfe. Doch die Forderungen, dass schnellstmöglich eine solche Nisthilfe als Unterstützung auf den Schornstein kommen müsste, sind laut Ornithologe Jens Hering zwar verständlich, aber nicht dringend. "Dieses Jahr können die Störche nicht mehr brüten, das ist zu spät", sagt Hering. Er empfiehlt, das Verhalten der Tiere, bei denen es sich vermutlich um Jungstörche handelt, zu beobachten. Bleiben sie länger, würde das bedeuten, dass sie in der Umgebung genug Nahrung finden. Das ist laut Hering aber fraglich. Im Herbst könne entschieden werden, ob für die nächste Brutsaison eine Nisthilfe gebaut wird. (mpf)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.