WHZ hat zwei neue Räte

Hochschule: Rektorenwahl wohl am 14. November

Zwickau.

Im Hochschulrat der Westsächsischen Hochschule Zwickau sind zwei neue Mitglieder aktiv: Susann Richter und Rainer Eichhorn. Die Direktorin des Museums für Druckkunst in Leipzig und der ehemalige Zwickauer Oberbürgermeister (CDU) ersetzen Michael Ermrich von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung sowie Eva Maria Hoyer, die ehemalige Direktorin des Leipziger Grassi-Museums. Beide hatten sich im ersten Halbjahr aus dem Gremium zurückgezogen. Neuer Vorsitzender ist Stefan Knupfer von der AOK Plus.

Der Hochschulrat beteiligt sich unter anderem an der Struktur- und Entwicklungsplanung der Hochschule. Er gibt zudem Empfehlungen zur Profilbildung der WHZ. Darüber hinaus obliegt es dem Gremium, aus sämtlichen Bewerbungen um das Rektorenamt die am besten geeigneten Kandidaten auszusuchen. Dies ist für die voraussichtlich am 14. November stattfindende Wahl bereits geschehen. Die Kandidaten werden sich später noch hochschulintern vorstellen, ehe der erweiterte Senat seine Wahl trifft. Wie viele und welche Kandidaten der Hochschulrat ausgewählt hat, das wird nach Auskunft der Pressestelle der Hochschule noch nicht bekannt gegeben. Zur bislang letzten Wahl hatten drei Kandidaten zur Auswahl gestanden. (sth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...