Eispiraten-Chef unterbreitet Angebot

Crimmitschau.

Mit einem ungewöhnlichen Angebot reagiert Jörg Buschmann, Geschäftsführer beim Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau, auf Beschimpfungen der Puckjäger durch die eigenen Fans. "Es handelt sich um ganz wenige Anhänger, die auffällig sind. Bei Bedarf stelle ich mich selbst mit auf die Stehplätze, spreche die Leute an", sagte Jörg Buschmann am Sonntagnachmittag in einer Gesprächsrunde mit rund 20 Anhängern. Dabei ging es um die Reaktion von Fans und Verantwortlichen auf die zunehmende Verrohung im Kunsteisstadion im Sahnpark. Die Debatte wurde in den letzten Wochen in den sozialen Netzwerken geführt. Besucher wollten wissen, wie sie sich verhalten sollen, wenn Anhänger die eigenen Spieler beleidigen und auspfeifen. Daraufhin kam von Jörg Buschmann das Angebot, zeitweise seinen Platz zu wechseln - von der Sponsorenlounge in die Fankurven. (hof)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...