Zum Runden: Broschüre über Historie des Rathauses

Glauchauer Arbeitsgruppe hat Lektüre zur Geschichte herausgebracht

Glauchau.

Das Glauchauer Rathaus wird in diesem Jahr 200 Jahre alt. Die Arbeitsgruppe Stadtgeschichte hat das Jubiläumsjahr zum Anlass genommen, um am Montag eine Ausstellung unter dem Motto "200 Jahre Glauchauer Rathaus - stets wandelbar aber unveränderlich" im Foyer des Rathauses zu eröffnen. Wer tiefer in die Stadtgeschichte eintauchen möchte, kann einen Blick in die Broschüre mit dem Titel "Glauchau zwischen 1819 und 1849 - vom Wiederaufbau des Rathauses bis zur Selbstständigkeit der Stadtverwaltung" werfen.

Darin erklären die Mitglieder der Arbeitsgruppe - Günther Bormann und Rolf Scheurer - auf etwa 70 bebilderten Seiten die Geschichte des Rathauses und die Entwicklung der Kommunalverwaltung in Glauchau. "Recherchiert haben wir im Kreisarchiv. Dort haben wir unter anderem Bauakten, Pläne und Rechnungen gesichtet", sagt Bormann. Der Glauchauer kann Spannendes zur Entwicklung der Kommunalverwaltung berichten. "Innerhalb von 30 Jahren gab es einen unwahrscheinlich großen Epochensprung in der Glauchauer Kommunalverwaltung", so Bormann. Nachdem das Rathaus 1819 erbaut wurde, stand Glauchau unter der Stadtherrschaft des Adelsgeschlechts der Schönburger. Währenddessen gab es keine Bürgervertretung. 30 Jahre später sah das anders aus: kommunale Selbstständigkeit. "1849 gab es eine Stadtverwaltung, die, wenn man von den Wahlverfahren absieht, modernen Ansprüchen entspricht." So gab es beispielsweise über 20 Ausschüsse, die sich um die die Verwaltungsarbeit kümmerten.

Seine Rechercheerkenntnisse wird Günther Bormann außerdem in einem Vortrag am 16. Oktober im Stadttheater im K&K Salon näher erläutern. Den Tag hat der 84-Jährige bewusst gewählt, denn vor 30 Jahren fand in Glauchau die erste Demonstration gegen die politischen Verhältnisse in der DDR statt. (sust)

Die Ausstellung kann bis 13. November während der Öffnungszeiten im Rathaus besichtigt werden kann. Die Broschüre ist in Glauchau am Markt 20 für 8 Euro erhältlich.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...