Zwei städtische Ämter ziehen um

Zwickau.

Das Stadtplanungsamt sowie das Büro für Wirtschaftsförderung der Zwickauer Stadtverwaltung sollen ihren Sitz im umgebauten Schocken-Kaufhaus bekommen. Das geht aus einer Beschlussvorlage hervor, über die der Finanzausschuss entscheiden soll. Ab Januar 2023 sollen dazu etwa 2200 Quadratmeter Bürofläche zu einem monatlichen Preis von 24.200 Euro mit einer Laufzeit von 20 Jahren gemietet werden. Der Vertrag müsse jetzt vorbereitet werden, weil der Investor, die Papenburg Hochbau GmbH, vor der Sanierung Klarheit über die Auslastung der Immobilie haben will, heißt es aus dem Rathaus. Die Stadt kann nach dem Umzug der Ämter denMietvertrag für das Objekt Katharinenstraße 11 kündigen. Dafür müssen bisher pro Monat knapp 12.700 Euro an Miete gezahlt werden. (nkd)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.