Gratis zum Autorennen auf den Sachsenring

Der Veranstalter sucht für die ADAC GT Masters noch zehn Helfer

Hohenstein-Ernstthal.

Zu den ADAC GT Masters auf dem Sachsenring in einer Woche werden wieder Tausende Besucher erwartet. Die "Freie Presse" schickt fünf Leser - natürlich in Begleitung - kostenlos zu den beliebten Autorennen. Allerdings mussten die Leser eine Frage richtig beantworten: Lag die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit bei den GT Masters im vergangenen Jahr auf dem Sachsenring bei über 160, bei über 170 oder sogar bei über 180 Stundenkilometer? Wer die Frage richtig beantwortet hat - die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit lag im Vorjahr exakt bei 166,4 Stundenkilometer - ,landete sozusagen im Lostopf. Heute werden die fünf glücklichen Gewinner informiert. Jeder von ihnen erhält zwei Freikarten.

Die Freikarten zählen für das komplette Rennwochenende. Am Freitag ist für alle frei. "Dieser Tag ist da natürlich auch für Schulklassen geeignet, um einmal etwas besonderes zu erleben", sagt ADAC-Event- Manager Lutz Oeser gestern. Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist am Samstag der Programmpunkt "Meet the Drivers". Hier können sich die Fans ihre Autogramme abholen. Beim Pitwalk am Samstag und Sonntag gibt es offene Boxengassen. Das Fahrerlager ist immer offen. Ein kleines "Problem" gibt es aber noch. Laut Oeser sucht der Veranstalter noch zehn Helfer. Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Vergütet wird der Einsatz je Tag mit 50 Euro. Nähere Informationen gibt es unter Sachsenring-Ordner@gmx.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...