Straßenbau: Vollsperrung in Langenchursdorf

Umleitung führt über Callenberg und Waldenburg - Zwei behindertengerechte Haltestellen werden gebaut

Langenchursdorf.

Ab kommenden Montag wird im Callenberger Ortsteil Langenchursdorf die Waldenburger Straße zwischen der Einmündung Schulstraße und der BHG instand gesetzt. Die Arbeiten sollen nach Angaben des Landratsamtes Zwickau, das für die Baumaßnahme zuständig ist, bis zum 31. August dauern.

Die Kosten betragen rund 150.000 Euro, wovon die Gemeinde Callenberg 40.000 Euro für den behindertengerechten Ausbau der beiden Bushaltestellen in diesem Bereich beisteuert. Der Bauabschnitt ist knapp 500 Meter lang und wird in zwei Teilen realisiert, damit eine Zufahrt zur Gärtnergasse möglich bleibt. Schon jetzt ist die Waldenburger Straße gesperrt, weil die Gemeinde Callenberg die Brücke gegenüber der BHG neu baut. Das kostet nach Angaben von Bürgermeister Daniel Röthig (CDU) rund 275.000 Euro.

Die Umleitungen um den gesperrten Bereich sind weiträumig und führen über Callenberg und Waldenburg. Eine Sonderregelung gibt es für Busse. "Der Öffentliche Personennahverkehr wird in Richtung Waldenburg über die Bräunsdorfer Straße, die Bergstraße und in Richtung Falken über die Schulstraße an der Baustelle vorbeigeführt. Notwendige Ersatzhaltestellen werden eingerichtet", teilte Ilona Schilk, Pressesprecherin des Landratsamtes mit. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...