Wahl wird ein Aufwasch

Bernsdorfer Rat legt Bürgermeisterwahltermin 2019 fest

Bernsdorf.

Die Bernsdorfer müssen im kommenden Jahr voraussichtlich nur einmal an die Wahlurne, und zwar am 26. Mai 2019. An dem Tag werden Kreistag, Gemeinderat und Ortschaftsräte sowie die Abgeordneten für das Europäische Parlament gewählt. Bernsdorf bekommt noch einen Wahlgang zusätzlich.

Am 30. Juni endet die Wahlperiode für Bürgermeisterin Roswitha Müller (FDP). "Die gleichzeitige Durchführung der Bürgermeisterwahl an diesem Tag ist möglich und sinnvoll", sagte die Gemeindechefin zur jüngsten Gemeinderatssitzung. Nach Paragraf 39 Absatz 1 des sächsischen Kommunalwahlgesetzes bestimmt der Gemeinderat den Termin für die Bürgermeisterwahl. Paragraf 50 der sächsischen Gemeindeordnung schreibt vor, dass die Wahl des Bürgermeisters frühestens drei Monate und spätestens einen Monat vor Freiwerden der Stelle durchzuführen ist. Das passt bestens in den Rahmen. Der Gemeinderat stimmte deshalb dem Zusammenlegen der Wahlen auf den 26. Mai 2019 zu.

Sollte jedoch kein Kandidat im ersten Wahlgang mehr als 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen können, dann müssen die Bernsdorfer doch noch mal an die Wahlurne. Für den Fall hat der Rat den Termin gleich mit festgelegt. Das wäre dann der 16. Juni. (hpk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...