Anna Schnabel erringt wahrhaft schönen Erfolg

Eine junge Zwickauerin hat ein Atelier als Make-up-Artistin eröffnet. Dass sie ihr Handwerk wirklich einzigartig beherrscht, hat sie schriftlich - auf einer Urkunde.

Zwickau.

Anna Schnabel kann aus jungen Mädchen Models machen und aus Frauen Bräute. Warum sie das kann, hat damit zu tun, dass auch die 26-Jährige etwas aus sich gemacht hat: Die gelernte OP-Schwester hat noch einmal die Schulbank gedrückt. Jetzt ist sie Make-up-Artistin, also eine Künstlerin darin, andere Menschen zu schminken.

Mag sein, dass das manchem als ein wahrer Luxusberuf erscheint. Doch die junge Zwickauerin ist glücklich - sie hat eine Aufgabe gefunden, die sie ausfüllt. Und die gefragt ist. Als Selbstständige hat sie sich ein Atelier eingerichtet. Dort schminkt sie Frauen für besondere Anlässe, etwa für Hochzeiten, für den Abiball, die Jugendweihe oder andere Gelegenheiten, die lange im Gedächtnis und auf Fotos erhalten bleiben sollen.

Obwohl Anna Schnabel noch jung und vor allem verhältnismäßig neu im Geschäft ist, hat sie es schon zu besonderer Fertigkeit gebracht: Bei der wichtigsten Stylingmesse in München ist die junge Westsächsin jetzt deutsche Vizemeisterin als Make-up-Artistin geworden. Und das bei ihrer ersten Teilnahme an dem Wettbewerb. "Im vergangenen Jahr habe ich mir noch nicht zugetraut, mich dort zu bewerben", gibt sie zu. Umso größer ist nun ihr Stolz auf das Erreichte. Thema des Wettbewerbs war "Natural Glow" - natürlicher Glanz. Es ging also darum, innerhalb von nur einer Stunde ein Make up zu schaffen, das die Trägerin zwar erstrahlen lässt, aber dennoch nicht nach dicker Schminke aussieht. Dabei bewertete die Fachjury quasi jeden einzelnen Handgriff. "Mir hat noch nie jemand so detailliert auf die Finger geschaut", sagt sie.

Anna Schnabel braucht ihr Atelier nicht nur zum Schminken. Sie berät auch ihre Kundinnen, damit die morgens vorm Spiegel das Richtige tun. Für die Expertin steht und fällt ein gutes Make up mit der richtigen Behandlung der Haut. Jede Frau sollte wissen, welches Produkt mit welcher Konsistenz und welchem Farbton am besten zu ihr passt. Auch sollte sie testen, ob dieses Produkt mit Pinsel, Schwamm oder Fingerspitzen aufgetragen werden sollte. Fast eine Wissenschaft für sich. Allerdings sagt sie auch: "Ich kann aus einer Erdbeere keine Kirsche machen." Dabei spricht sie nicht in Kategorien wie "schön" oder "hässlich" - sie weiß, dass jede Frau schön ist, wenn sie das Beste aus ihrem Typ macht. "Da ist bei der Beratung manchmal auch Psychologie gefragt", verrät sie.

Übrigens zählen zu ihren Kunden längst nicht nur Frauen. Hin und wieder möchte sich auch ein Mann beim Schöner-Machen helfen lassen. In Zwickau sei das eher selten, sagt Anna Schnabel. Doch wenn sie die Modells für Fotoaufnahmen - etwa für Kataloge - schminkt, dann bekommen auch Männer einen frischen Teint und einen Lidstrich verpasst.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...