Asylstandort: Kreis zahlt weiter hohe Miete für die Brachfläche

Derzeit sieht es nicht danach aus, dass die Fläche an der A 72 in Reinsdorf für die Unterbringung von Flüchtlingen benötigt wird. Eine schnelle Gewerbeansiedlung könnte viel Steuergeld sparen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.