Autokorso begleitet den Eispiraten-Bus

Anhänger des Crimmitschauer Eishockey-Zweit- ligisten planen eine tolle Aktion. Sie fahren im Konvoi nach Bayreuth.

Crimmitschau.

Der Mannschaftsbus der Eispiraten Crimmitschau soll von einem Autokorso zum Auswärtsspiel am 30. Oktober beim EHC Bayreuth begleitet werden. Die Aktion bereitet die Fangruppe "Red Action Crimmitschau" (RAC) vor. Bisher liegen Anmeldungen von 91 Fahrzeugen mit 317 Teilnehmern vor. "Damit wurden unsere Erwartungen schon deutlich übertroffen", sagt RAC-Sprecher Norman Pilling. Zu den nächsten Heimspielen gegen Frankfurt (9. Oktober) und Kauf- beuren (16. Oktober) sollen weitere Anmeldungen entgegengenommen werden. "Vielleicht können wir sogar die Marke von 200 Fahrzeugen knacken", sagt Norman Pilling, der aus Hain im Landkreis Greiz kommt.

Die Anhänger aus Crimmitschau und Bayreuth verbindet eine jahrelange Freundschaft. Am 6. Januar 1999 hatte ein 84-minütiger Fan- gesang bei einem Spiel im Kunsteisstadion im Sahnpark sogar einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde beschert. Nachdem die Mannschaft aus Bayreuth im Frühjahr den Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL 2) geschafft hatte, reifte in der RAC-Fangruppe die Idee für die Autokorso-Aktion. "Wir wollen mit etwas Besonderem auf unseren besonderen Eishockey-Standort in Crimmitschau aufmerksam machen", sagt Pilling. Die Anhänger haben die Sommerpause genutzt, um erste Abstimmungen mit den Verantwortlichen der beiden Klubs und der Polizei zu führen. Dabei gab es von vielen Seiten bisher eine gute Unterstützung.

Nun wird mit einem Plakat, auf dem sich zahlreiche Trabis mit dem passenden Kennzeichen "RAC 2005" befinden, die Werbetrommel für die Ausfahrt nach Bayreuth gerührt. Die Pläne sehen vor, dass sich die Fans am 30. Oktober, 13.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Zeitzer Straße treffen. Eine halbe Stunde später startet der Mannschaftsbus. Hinter ihm soll der Autokorso die rund 140 Kilometer lange Strecke zurücklegen. In Bayreuth soll es für die Teilnehmer am Konvoi einen zentralen Parkplatz geben. Die Rückreise nach Westsachsen erfolgt dann individuell.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...