Baustelle auf der B 175 rückt weiter in Richtung Werdau

Autofahrer, die über die B 175 zwischen Zwickau und Werdau pendeln, müssen erneut eine Umleitung in Kauf nehmen. Nachdem die Arbeiten am ersten Teilstück zwischen dem "Fernblick" und dem Kreisverkehr in der Sorge in der Vorwoche abgeschlossen worden sind und der Verkehr wieder rollt, haben am Freitag die Arbeiten auf dem zweiten Abschnitt begonnen. Der erstreckt sich vom Kreisverkehr über eine Länge von 600 Metern bis ungefähr zur Einmündung Straße zur Friedenssiedlung. Der Verkehr aus Richtung Zwickau wird über die Mitteltrasse und dann über Steinpleis umgeleitet. Die Busse des Regionalverkehrs fahren über Königswalde. Die Zufahrt zum Gewerbegebiet an der B 175 sowie zum Wohngebiet Kempener Straße ist laut Stadtverwaltung während der Bauarbeiten gewährleistet und wird mit einer Ampel geregelt. Auch Einsatzfahrzeuge können die Baustelle jederzeit passieren, heißt es in einer Mitteilung der Stadt weiter. Die Kosten für das gesamte Bauvorhaben B 175 betragen rund 680.000 Euro und werden vom Bund getragen. (umü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...