Bizarre Eisskulpturen sind derzeit der Hingucker in Werdau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eine Laune der Natur. An mehreren Gebäuden im Werdauer Stadtzentrum, wie zum Beispiel an der Schlossstraße (Mitte) oder an der Leipziger Straße (rechts) haben sich in den zurückliegenden Tagen dicke Eiszapfen gebildet. An der Schlossstraße zieren sogar eine Lampe die Gebilde aus Eis. Am Anfang ist es nur ein Tropfen, so beispielsweise an einer Dachrinne. Er gefriert. Weitere Tropfen, die dann ebenfalls gefrieren, werden zu Eiszapfen. Nach und nach entstanden dann die verschiedenen Gebilde in unterschiedlicher Stärke und Form. Was schön anzusehen ist, kann aber auch gefährlich sein. Hier sind die Hauseigentümer in der Pflicht, die Gefahrenquelle zu entfernen. (umü)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Deluxe
    17.02.2021

    Keine Laune der Natur, sondern ein Zeichen für schlechte Wärmeisolierung am Dach.

    Auch wenn es wunderschön aussieht.

  • 2
    0
    inhe
    17.02.2021

    Sorry, aber unter bizarren Eisskulpturen verstehe ich was anderes. Es sind einfach nur Eiszapfen.