Blumenwiese für die Bienen

Rund einen Hektar groß ist die künftige Blumenwiese, die am Donnerstagnachmittag durch engagierte Werdauer und Königswalder auf einem Feld eines Königswalder Landwirtes im Werdauer Ortsteil angelegt worden ist. Auf dem Areal sollen künftig verschiedene Wildblumen wachsen, die Nahrung für Bienen und andere Insekten sind. "Viele begreifen leider noch nicht, dass diese kleinen Tiere unsere Lebensgrundlage sind", sagte Wolfram Seidel aus Werdau. Die naturverbundenen Bürger planen weitere Initiativen, die mithelfen sollen, das Artensterben zu stoppen. Sie wollen damit die Aktion des Freistaates Bayern "Rettet die Bienen" auch in Westsachsen in die Gänge bringen. (rdl)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...