Bus wirbt für Hohen Forst

Ein neuer Reisebus des Wolfersgrüner Busreiseunternehmens Dietmar Werner wird ab sofort für die Bergbaulandschaft Hoher Forst werben, die zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt wurde. Abgebildet sind auf einer vereinfachten, in Brauntönen gehaltenen Karte das Mundloch und das Huthaus Engländerstolln, die Partnerkommunen Kirchberg, Langenweißbach und Hartmannsdorf, die Städte Zwickau und Schneeberg sowie Wolfersgrün als Stammsitz des Busunternehmens. "Ich denke, es ist einfach eine schöne Möglichkeit, für unsere Region zu werben", sagt Busunternehmer Dietmar Werner (rechts im Bild). Der Reisebus fasst 49 Sitze. Unterwegs sein wird das rollende Aushängeschild in halb Europa. Das Foto zeigt (von links) Wolfgang Prehl, Vorsitzender der Kirchberger Natur- und Heimatfreunde, seinen Vize Stefan Schürer sowie Erik Werner vom Busunternehmen aus Wolfersgrün.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...