Dank mit Scheck, Orchidee und T-Shirt

Junge Autorin aus Langenreinsdorf stellt ihr Erstlingswerk vor. Mitarbeiter feiern mit ihren Familien Jubiläum im Schloss Schweinsburg. Werdauer Oberschüler verbringen unvergessliche Tage in London. Trainer des Eishockey-Zweitligisten lässt Mannschaftskapitän wählen.

Yvonne Hippauf (43) und Ralph Schubert (60) gehören seit 20 Jahren zum Team des Hotels Schloss Schweinsburg in Neukirchen und sind damit sozusagen "Mitarbeiter der ersten Stunde". Für ihr langjähriges Engagement dankte ihnen Hoteldirektor Hanns A. Schönfeld. Bei einem Tag der offenen Tür waren am Sonntag nicht nur die Beschäftigten des Hotels, sondern auch deren Familien eingeladen, um gemeinsam das Jubiläum zu feiern. Denn die Angehörigen brauchen oftmals auch viel Verständnis. "Es ist schon ein stressiger Job", sagt Yvonne Hippauf, die als Restaurantleiterin arbeitet und dabei wechselnde Arbeitszeiten hat. Ralph Schubert ist Haustechniker im Schloss und kümmert sich von Garten bis Wasserschaden um alles, was im und am Hotel so anfällt. "Ich arbeite gern hier. Das Betriebsklima stimmt", sagt der Dänkritzer. (rdl)


Kristina Zorniger (32) freut sich auf die Präsentation ihres ersten Buches im Crimmitschauer Ortsteil Langenreinsdorf. Dort ist sie aufgewachsen und unter ihrem Mädchennamen Kristina Ahnert bekannt. Als "Kristina vom Dorf" hat sie die Erinnerungen an das Dorfleben in einem amüsanten Buch aufgeschrieben. Das Werk, welches 240 Seiten umfasst, erscheint Mitte September unter dem Titel "How to survive - auf dem Dorf" (Schwarzkopf & Schwarzkopf). Die Autorin wird das Buch am 29. September ab 16 Uhr bei einer Lesung im Saal am ehemaligen Gasthof "Weißer Schwan" präsentieren. Die Vorfreude auf den Termin ist bei ihr bereits zu spüren. "Ohne Langenreinsdorf würde es mein Erstlingswerk nicht geben", sagt Kristina vom Dorf, die sich auch auf viele Wegbegleiter aus der Kindheit und Jugend freut. "Auf dem Land wurden mir Werte und Rituale vermittelt, die mich noch heute erfolgreich durchs Leben führen. Ich habe gelernt anzupacken, mich durchzusetzen, andere zu unterstützen und habe eine ganz spezielle Verbindung zur Natur", schreibt Kristina vom Dorf in einer Pressemitteilung zur Neuerscheinung. (hof)


Ray Petzold (50), Vorsitzender des Leubnitzer Heimatvereins, hat sich bei der Feuerwehr des Dorfes bedankt. Gemeinsam mit Katrin Wendler überbrachte er der Jugendfeuerwehr um Jugendwart Sebastian Werner einen Scheck über 100 Euro und einen Fußball. "Wir wollen uns mit diesem kleinen Präsent für die gute Zusammenarbeit bei der Feuerwehr bedanken." Die Mitglieder sind unter anderem zur Stelle, wenn der Heimatverein zum Maibaumsetzen einlädt, und helfen mit bei den Vorbereitungen und der Durchführung des traditionellen Festes. "Aber auch wir unterstützen bei Veranstaltungen die Wehr und helfen uns gegenseitig", sagte Katrin Wendler. (rdl)


Bodo Schulze (56), Vorstandsmitglied bei der Wohnungsgenossenschaft in Crimmitschau, hat sich vor wenigen Tagen über Besuch aus dem Rathaus gefreut. Oberbürgermeister André Raphael (CDU) und Wirtschaftsförderin Andrea Beres gratulierten - unter anderem mit einer Orchidee - zum 65-jährigen Bestehen des Unternehmens. Die Wohnungsgenossenschaft wurde am 25. August 1954 als Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft des VEB Textilwerkes Pleißengrund in das Register der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften eingetragen. Mittlerweile gehören 1151 Wohnungen zum Bestand des Großvermieters. Bodo Schulze berichtet von "sehr guten Gesprächen mit den Verantwortlichen aus dem Rathaus" am Tag des Jubiläums. "Wir haben uns darauf verständigt, dass wir den Austausch in regelmäßigen Abständen fortsetzen", sagt Bodo Schulze, der das Jubiläum mit geladenen Gästen und Mietern bei einer Gala unter dem Titel "Goldene Klänge der Volksmusik" am 21. September im Theater feiern will. (hof)


27 Jugendliche der Diesterweg-Oberschule Werdau haben unvergessliche Tage in London verbracht. Sie besichtigten die vielseitigen Sehenswürdigkeiten der Weltstadt, fuhren mit der Tube (umgangssprachlich für U-Bahn) und auf der Themse und besuchten das Musical "Thriller". Einen Tag verbrachten die Jugendlichen in Brigthon, um sich Meeresluft um die Nase wehen zu lassen und das britische Leben zu beobachten, zu bummeln und sich zu entspannen. "Natürlich ging es während dieser Reise auch darum, die Sprachkenntnisse zu festigen und das im Unterricht Gelernte in der Praxis anzuwenden", sagte Simone Breitenfeld, Englischlehrerin an der Diesterwegschule. Für die Schüler stand nach dieser Tour fest: London ist eine faszinierende Stadt und Englisch eine coole Sprache. (rdl)


Daniel Naud (57), Trainer des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau, übernimmt am Donnerstag oder Freitag die Rolle als Chef der Wahlkommission. Dann soll in der Eispiraten-Kabine der Mannschaftskapitän für die Saison 2019/20 gewählt werden. In den ersten Testspielen führte Kapitän André Schietzold - gemeinsam mit seinen Stellvertretern Felix Thomas und Dominic Walsh - die Westsachsen auf das Eis. "Wir hatten uns darauf verständigt, dass die Wahl des Kapitäns vor den letzten beiden Testspielen über die Bühne gehen soll. Zu dem Zeitpunkt wissen wir auch, welche Rolle die Neuzugänge in der Kabine einnehmen", sagt Daniel Naud. Die neue Saison beginnt am 13. September. (hof)


Die Mitglieder des Ringervereins AC 1897 Werdau haben nach ihrem Sieg gemeinsam mit der Feuerwehr beim MDR-Vereinssommer ein T-Shirt entwerfen lassen. Damit bedanken sie sich bei den 4534 Leuten, die an diesem heißen 19. Juli auf den Werdauer Markt gekommen waren, um den beiden Vereinen zum Gewinn von insgesamt 4000 Euro zu verhelfen. 20 Vereine aus zehn Städten und Dörfern im MDR-Sendegebiet stellten sich der Herausforderung. Ihre Aufgabe: In einer bestimmten Zeit möglichst viele Personen an einem vorgeschriebenen Ort zu versammeln. Die Ringer möchten das T-Shirt für 16 Euro an den Mann bringen. "Der Gewinn fließt ausschließlich in die Kinderkasse unseres Vereins. Damit wollen wir finanziell benachteiligte Mädchen und Jungen im Verein unterstützen und ihnen ermöglichen, an Ferienfahrten und Trainingslagern teilzunehmen. Auch notwendiges Trainingsmaterial kann damit für sie besorgen werden", heißt es von Seiten des Vereinsvorstandes. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...