Drogen - Schneller Wechsel macht verdächtig

Zwickau.

Für zwei ungarische Staatsbürger hat die Fahrt durch Zwickau am Freitagabend im Polizeirevier ihr Ende gefunden. Nachdem die beiden auf der Pölbitzer Straße einer Polizeistreife begegnet waren, hielt der Mercedes plötzlich an, der Beifahrer übernahm das Steuer und fuhr weiter. Allerdings brachte diese Aktion nicht den gewünschten Erfolg, teilt die Polizei mit. Denn die Beamten kontrollierten die Ungarn daraufhin. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der erste Fahrer (24) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und der zweite Fahrer (44) unter Einfluss von Drogen stand. Gegen beide wird nun ermittelt. (heha)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...