Eisbrocken auf Auto geworfen

Crimmitschau: Fahrer bleibt unverletzt - Trotz Wintereinbruchs wenig Unfälle

Crimmitschau/Werdau.

Mit dem Schrecken davongekommen ist der Fahrer eines Pkw BMW, auf den am Montagabend in Crimmitschau ein Eisbrocken gefallen war. Wie die Polizei mitteilte, hatten Kinder von der Brücke Heinrich-Heine-Straße einen Eisbrocken und Schneebälle auf die Zeitzer Straße geworden. Dabei wurde das Auto von dem Eisbrocken getroffen und die Motorhaube beschädigt. Sachschaden: 500 Euro. Die Kinder entfernten sich.

Zudem teilte die Polizei mit, dass es am Dienstagvormittag trotz Wintereinbruchs zu keinen schweren Unfällen gekommen ist. Einmal hat es dennoch gekracht: An der Kreuzung Ufer-/Ronneburger Straße in Werdau stieß ein Lkw, der in Richtung Ronneburger Straße unterwegs war, mit einem Pkw zusammen. Sachschaden: 13.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Zudem kam es auf dem Gelände einer Tankstelle an der Glauchauer Landstraße in Crimmitschau zum Rangierunfall. (stsu/jwa)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.