Fabrikabriss sorgt für Stau

Im Kurvenbereich der B 175 am Gedächtnisplatz in Werdau ist mit dem Abriss einer Brache begonnen worden. Dafür wurde die Bundesstraße im betroffenen Bereich gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Der Verkehr wird über die Mitteltrasse, Steinpleis und dann weiter über die Westtrasse geführt. Von einem Teil der Verkehrsteilnehmer wird dies jedoch ignoriert. Besonders Lkw-Fahrer haben dann ein Problem, wie am Donnerstag mehrmals geschehen. Für Laster, die von der Gerhard-Weck-Straße in die Gneisenaustraße abbiegen wollen, um dann wieder auf den alten Verlauf der B 175 zurückzukehren, wird es in der Kurve eng. Bis zu der Kurve staute sich mehrmals der Verkehr in entgegengesetzter Richtung, sodass die Lkw-Fahrer nur mit Hupen und Rangieren um die Kurve kamen. Die Sperrung dauert noch bis zum 23. August. Die Theodor-Körner-Straße ist bis zum 6.September dicht. Mit der Neugestaltung des Kurvenbereiches wird 2020 begonnen. (umü)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...