Flucht vor Polizei endet an einem Zaun

Zwickau.

Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagmorgen vergeblich versucht, vor der Polizei zu fliehen. Wie die Polizei mitteilte, sollte der Citroen-Fahrer gegen 3.25 Uhr auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße im Stadtteil Marienthal kontrolliert werden. Auf der Ludwig-Erhard-Straße endete die Fahrt des 35-jährigen Deutschen an einem Zaun, nachdem er die Gewalt über sein Fahrzeug verloren hatte. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, dafür erbrachte ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,94 Promille. Der Sachschaden beläuft sich auf rund. 1500 Euro. Eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung folgten. (kru)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.