Gymnasium erhält Preis zum dritten Mal

Crimmitschau.

Das Julius-Motteler-Gymnasium hat die Auszeichnung als "MINT-freundliche Schule" erhalten. Der Titel ging bereits zum dritten Mal an die Bildungseinrichtung aus Crimmitschau. Damit werden die Bemühungen in den MINT-Fächern gewürdigt. Die Abkürzung steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. "Die Auszeichnung beweist, dass unsere Schule auf dem richtigen Weg ist. Auch in den kommenden Jahren wollen wir neue und interessante Projekte im naturwissenschaftlichen Bereich in Angriff nehmen", sagt Schulleiterin Katrin Penzel. Die Auszeichnung fand aufgrund der Einschränkungen, die wegen der Coronapandemie bestehen, vor wenigen Tagen bei einer Onlineveranstaltung statt. Am Livestream nahmen Schüler aus den elften Klassen und Lehrer teil. Sachsenweit erhielten fünf Einrichtungen den Titel als "MINT-freundliche Schule". Die Schulen werden auf Basis eines standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess, so die Organisatoren. (hof)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.