Kriminalität - Verfolgungsjagd mit gestohlenem Wagen

Crimmitschau/Chemnitz.

Mit einem vor knapp zwei Wochen in Crimmitschau gestohlenen Renault hat sich am Montagabend ein Unbekannter in Chemnitz eine Verfolgungsjagd mit Polizeibeamten geliefert. Einer Mitteilung der Polizeidirektion Chemnitz zufolge wollten Polizisten den Fahrer stoppen, weil das Fahrzeug zur Fahndung stand. Er flüchtete unter anderem mit hohem Tempo über eine Wiese und mehrere Straßen in der Nähe des Sportforums im Stadtteil Bernsdorf. In einen großen Kreisverkehr fuhr der Flüchtende in der falschen Richtung, bremste, und die Polizisten fuhren mit ihrem Fahrzeug auf den Renault auf. Nach dem Unfall war der Einsatzwagen nicht mehr einsatzfähig, die Beamten mussten die Verfolgung abbrechen. Der Renault wurde schließlich verlassen vorgefunden. Ein eingesetzter Fährtenhund war auf der Suche nach dem inzwischen geflüchteten Fahrer nicht erfolgreich, die Spur verlor sich in einer Kleingartenanlage. An den Autos entstand Schaden von 3500 Euro. Die Polizei ermittelt, auch ob der Unbekannte als Dieb des Autos in Betracht kommt. (kru)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...